Work

About the artist

The enigmatic, dreamy, seemingly playful is characteristic of the works of Ulrike Möschel. The familiar can suddenly seem mysterious, even strange, especially when it appears in unfamiliar surroundings. The artist’s works offer moments of uncertainty that can become the occasion and starting point for many different stories and memories, in which the individual approach to the unfamiliar is at stake.

Solo Shows

2017
Arbeit im öffentlichen Raum, Longli International New Media Art Season, Longli/Guizhou, China
2015
gitti göc, ein Schrift-Projekt im öffentlichen Raum im Rahmen von Lesezimmer, Gasthof Worringer Platz, Düsseldorf
2014
November, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf
2013
DRAWING NOW PARIS, Galerie Marie Cini, Frankreich
Der Winter dauerte vierundzwanzig Jahre, Projektraum Honigbrot, Köln
2011
Blinded by the light, Kjubh, Köln
2009
long way, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf
2008
return of the hunters, Kunstverein Bochum
2007
so feel undso wenig, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf

Grants & Awards

2016
Stipendium Kunstfonds Bonn
2015
Stipendium des Frauenkulturbüros NRW für Georgien
2012
Saari Residence, Koenen Saatio Foundation
Villa Kamogawa, Goetheinstitut, Kyoto
2011
Künstlerdorf Schöppingen
2010
Istanbul-Stipendium der Kunststiftung NRW, Düsseldorf, Künstlerresidenz Atelier Galata, Türkei
2009
Nachwuchs/Katalogförderung, Kunststiftung NRW, Düsseldorf
Katalogförderung, Gesellschaft für westfälische Kulturarbeit, Münster
NRW-Stipendium, Schloss Ringenberg, DE
2001
Georg-Meistermann-Stipendium, Künstlergraduiertenförderung des Cusanuswerkes, Bonn
1999
Reisestipendium der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf und der Stadtsparkasse Düsseldorf

Group Shows

2020
‘es kippelt aber wann?’, 701 e. V. in der alten Kämmerei, Düsseldorf
Sehnsucht nach dem Jetzt – der politische Gestaltungswille, Kunstraum, Geh8, Dresden
Sehnsucht nach dem Jetzt, Schloß Biesdorf, Berlin
2019
As X as Y, Kulturpalast Warschau, Polen
Très Chic – Mode in der Kunst, Kunstverein Ludwigsburg
A postcard from wonderland, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf
2014
falsche Freunde, Galerie Judith Andreae, Bonn (kuratiert von Sebastian Riemer)
kleinformat, Galerie Judith Andreae, Bonn
Kunstfilmtage, Künstlerverein Malkasten und weitere Orte, Düsseldorf
2013
Ein ahnungsloser Traum vom Park, Museum Abteiberg, Mönchengladbach
2012
n several aspects, Halka Art Project, Istanbul, Türkei
Terrain fragile, Marie Cini Gallery, Paris, Frankreich
Drifting edges, Ateleierfrankfurt e.V.
2011
Wiedersehen-Jahresgaben 2011, Kunstverein Bochum
Maulwurftremor, Villa Karl Marx Viersen
Atelier Galata, Istanbul, Ali Hoca Sokak 15/ B, Türkei
wegens persoonlijke omstandigheden, GBK, Arnheim
drifting edges, Kunst- und Gewerbeverein Regensburg
Krisen und Utopien, Neuer Kunstverein Wuppertal
2010
even my mum can make a book, Manzara Perspectives, Istanbul, Türkei
Port Izmir 2, Silent_Storm, International Triennial of Contemporary Art , Austro-Turk Tabacco Building, Izmir, Türkei
Neues Rheinland. Die postironische Generation, Museum Morsbroich, Leverkusen
2009
Happy House, Kleine Reperaturen der Welt, Kunst im Tunnel, Kit, Düsseldorf
art entre quatre murs, Museum les Abattoirs, Toulouse, Frankreich
K.O.nsens, Kunstraum Blast, Köln
2008
Malkasten, Düsseldorf
Zerbrechliche Schönheit – Glas im Blick der Kunst, Kunstpalast, Düsseldorf
62. Bergische Kunstausstellung, Museum Baden, Solingen und Städt. Galerie Remscheid
2006
Happy End, Laden, Düsseldorf
Parklampe Nr. 5, Schwanenspiegel, Düsseldorf (Katalog)
2005
Nützliche Dinge, (als Gast von Stephan Löffelhardt), Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf
friends and lovers, Laden, Düsseldorf
durchs Fenster, temporäre Arbeit in der Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf
Tombola, Kunstverein Kassel
2004
straight-to-video, Hotel Belville, London, UK
Zombies – 13 Untote aus Düsseldorf und London (eingeladen von Gereon Krebber), Galerie
Ferdinand-Ude, Gelsenkirchen
Schöne Aussicht, Museum für europäische Gartenkunst, Schloss Benrath, Düsseldorf
2003
Vor der Arbeit, Bahnhof Eller, Düsseldorf
Trendwände, Kunstraum Düsseldorf
Solo Mortale, Kunstverein Kassel
2002
Zoll, alte Zollhalle, Düsseldorf
Hafenlichtspiele, sonntagabends, Videoprojektion Gerresheimerstraße, Düsseldorf
a5, Kap, Düsseldorf
2001
april in parking meters, Köln
changing places, Kunstverein Kassel
real presence, Museum `25. Mai`, Belgrad, RS
2000
Galerie 2 Wochen, Kassel
Mandelbaums Wunderöl, Johannistraße 64, Köln
Haus des Lehrers, Berlin
Stichting Villa de Bank, Enschede, NL